Kindertagespflege wieder geöffnet

Es ist endlich soweit! Die Kultusministerin hat am 14. Mai in einer Pressemitteilung die Lockerungen in der Kinderbetreuung beschrieben, die seit heute gelten. Die Festlegung erfolgte am 16. Mai in einer neuen Corona-Verordnung des Landes.

family-3381869_960_720

Das bedeutet, dass die Kindertagespflegestellen wieder geöffnet sind und Tageskinder wieder betreut werden können. Es gelten dabei aber folgende Regelungen:

 

  • Die Betreuung kann ab dem 18. Mai in der klassischen Kindertagespflege mit 5 Kindern in konstanten Gruppen – in anderen geeigneten Räumen mit 9 Kindern – stattfinden. Die Kindertagespflege kann demnach über die erweiterte Notbetreuung hinaus erweitert werden (Kinderfrauen dürfen bereits seit dem 30.4.2020 wieder tätig sein).
  • Das bedeutet, dass ein Betreuungsplatz nicht von mehreren Kindern geteilt werden kann (Platzsharing).
  • Die besondere Einschränkung stellt demnach dar, dass jeweils maximal 3 Kindern kein Platz angeboten werden kann (klassische Kindertagespflege 5/8, andere geeignete Räume 9/12). An dieser Stelle sind die Kriterien für die erweiterte Notbetreuung relevant.  Falls eine Auswahl getroffen werden muss, haben dabei die Kinder Vorrang, die bereits in der erweiterten Notbetreuung betreut werden oder bei denen ein Anspruch besteht.

Die Frage, ob demnach freie Plätze mit Neuaufnahmen belegt werden können, ist nicht abschließend geklärt – allerdings gibt es von Seiten des Landes auch keine Bestimmungen die dem widersprechen.

Beratung im Verein

Beratungen und Besuche im Verein sind seit Anfang Mai ebenfalls wieder unter Einhaltung bestimmter Vorschriften möglich. Diese können in unserem Beitrag vom 7. Mai nachgelesen werden. Sämtliche Kurse und Veranstaltungen vom Verein sind allerdings weiterhin bis zum 30. Mai abgesagt.

Weitere Informationen und  Details liegen uns noch nicht vor und sind noch in Klärung. Selbstverständlich werden wir wieder zeitnah über Aktuelles informieren.