Aktueller Stand zur Kindertagespflege in Corona-Zeiten

In der letzten Februarwoche gab es einige neue Informationen für Tagespflegepersonen, die die Durchführung der Kindertagespflege in Corona-Zeiten betreffen.

Corona-Update

Hier eine kleine Zusammenfassung zum aktuellen Stand:

Kindertagespflege geöffnet

Die Kindertagespflege ist bekanntlich wieder geöffnet. Tageskinder dürfen unter Pandemiebedingungen wieder betreut werden.

Impfberechtigung für Kindertagespflegepersonen

Impfberechtigt für den Impfstoff Astrazeneka ist, …

  • wer als Kindertagespflegeperson tätig ist, also tatsächlich Tageskinder betreut.
  • wer wirklich konkret vor hat, in Kürze als Kindertagespflegeperson tätig zu werden.
  • wer zwischen 18 und 64 Jahre alt ist.

Ein Impftermin kann telefonisch über die Hotline-Nummer 116117 oder über das Internet unter impfterminservice.de vereinbart werden.

Unterlagen für einen Impftermin

Kindertagespflegepersonen müssen zum Impftermin Folgendes mitbringen:

  • Berechtigungsschein des Sozialministeriums; Dieses Formular muss vom Verein ausgefüllt und unterschrieben werden.
  • Personalausweis, Krankenversichertenkarte, Impfpass und sicherheitshalber auch noch die Betreuungserlaubnis

Anlasslose Schnelltests

Von der Möglichkeit der Impfung bleibt die Möglichkeit der Testung unberührt.

  • Kindertagespflegepersonen dürfen sich bis zum 31. März 2021 zweimal pro Woche mittels Schnelltest auf Corona testen lassen.
  • Mitzubringen sind: Berechtigungsschein zur Testung der jeweiligen Woche, Personalausweis, Krankenversichertenkarte, Betreuungserlaubnis

Neben den übergreifenden, landkreisweiten Regelungen bemüht sich gerade jede Gemeinde um eine interne Regelung für Kindertagespflegepersonen, Lehrer und Lehrerinnen sowie Erzieher und Erzieherinnen. Eine Übersicht zum aktuellen Stand – was uns bereits bekannt ist – ist auf unserer Website im Downloadbereich ("... rund um Corona") zu finden.

Kostenfreie Masken für Kindertagespflegepersonen

Das Kultusministerium setzt eine Vorgabe der Arbeitsschutzbestimmung um und gibt an Tagespflegepersonen kostenlose medizinische Masken (keine FFP2-Masken) aus. Jede tätige Tagespflegeperson kann ab sofort eine Packung mit 50 Stück bei uns im Verein abholen.

Februarabrechnung

  • Tagespflegepersonen erhalten für den kompletten Monat Februar 80 % der im Betreuungsvertrag vereinbarten Betreuungsstunden ausbezahlt.
  • Für den Monat Februar verzichtet das Jugendamt auf den Stundennachweis vom Arbeitgeber.