Kindertagespflege Heidenheim – Aktuelles

Beitrag vom 09.11.2018

40 Jahre gute Bildung und Betreuung

Landesverband Kindertagespflege feiert Jubiläum

Kindertagespflege Heidenheim – Landesverband Kindertagespflege

Kindertagespflege Heidenheim – Landesverband Kindertagespflege

Bei der Jubiläumsfeier am 9. November im Neuen Schloss in Stuttgart feierten Gründerinnen und Vorstandsfrauen der ersten Stunde, Vertreterinnen von Mitgliedsorganisationen und Kooperationspartnern und Tagespflegepersonen aus ganz Baden-Württemberg zusammen mit Gästen aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft das vierzigjährige Bestehen des Landesverbandes Kindertagespflege.

Ein Höhepunkt der Feier war die Ehrung von fünf Tagespflegepersonen, die Kinder mit besonderem Förderbedarf betreuen und eine Schatzkiste mit Geschenken für ihre Tageskinder gewonnen haben. Im Rahmen seines Jubiläums hatte der Landesverband Kindertagespflege die Aktion ins Leben gerufen. 28 Patinnen und Paten legten im Laufe des Jahres Geschenke in die Schatzkiste. Das erste Geschenk und Glückwünsche zum Jubiläum kamen von Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport und Schirmherrin des Jubiläums. Dr. Margarita Stolarova vom Deutschen Jugendinstitut e.V. zeigte die Entwicklungen der Kindertagespflege auf und fasste 40 Jahre Kindertagespflege beeindruckend und lebhaft zusammen.

Auch Politikerinnen und Politiker, die persönlich von der Kindertagespflege profitiert haben, gratulierten zum Jubiläum. Darunter Dr. Nils Schmid, Minister a.D. und eines der ersten Tageskinder in Baden-Württemberg und Judith Skudelny MdB, deren Kind von einer Tagesmutter betreut wurde. Die Glückwünsche und Danksagungen von Gästen aus vier Jahrzehnten Kindertagespflege machten den Abend lebendig und berührten das Publikum. Seit seiner Gründung im Jahr 1978 steht der Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg e.V. für gute Bildung und Betreuung in der Kindertagespflege. Der Landesverband setzt sich kontinuierlich für den Ausbau der Qualifizierung in der Kindertagespflege ein, stärkt die Trägerstrukturen im Land und thematisiert die Anliegen der Kindertagespflege bei Politik und Verwaltung.