Erfolgreiche Vereinsarbeit im Kindertagespflegeverein

Der Kindertagespflegeverein blickt bei seiner Jahreshauptversammlung am 7.5. auf ein 20-jähriges Bestehen und auf ein ereignisreiches Jahr mit vielen Veränderungen und zahlreichen Aktivitäten zurück. Trotz erfolgreicher, langjähriger Arbeit werden in Kürze Entscheidungen über eventuelle finanzielle Kürzungen auf Landkreisebene getroffen.

Um 19 Uhr eröffnete Michael Kolb, Vorstandsmitglied des Vereins, die Versammlung und begrüßte alle anwesenden Mitglieder und Mitarbeiter. Anschließend wurden Berichte zu einzelnen Referaten des Geschäftsjahres 2018 vorgestellt. Unter anderem ging es dabei um Qualifizierungskurse, Kursangebote, Statistiken, durchgeführte Vereinsveranstaltungen sowie die Zukunft des Vereins.

Im Bürobericht hat sich gezeigt, dass der Verein zum Vorjahr einen Anstieg an Mitgliedern und neu qualifizierten Tagespflegepersonen vorzuweisen hat. Insgesamt ist auch die Anzahl der betreuten Tageskinder im Jahr 2018 mit 472 Kindern höher als noch im Vorjahr. Das belegt, dass die Kindertagespflege im Landkreis nicht nur einen hohen Stellenwert einnimmt, sondern auch eine Betreuungsform darstellt, die von Familien im Landkreis Heidenheim vermehrt in Anspruch genommen wird.

Im Bereich der Kindertagespflege gab es Anfang dieses Jahres zudem einige Änderungen in finanzieller Hinsicht. Der Aufwandsersatz für Tagespflegepersonen ist seit Jahresbeginn um 1 € pro Stunde und Kind gestiegen. Die in den Landesempfehlungen empfohlene Staffelung nach Alter eines Kindes (6,50 € für Kinder unter 3 Jahren, 5,50 € für Kinder ab 3 Jahren) wurde begrüßenswerter Weise vom Landkreis nicht umgesetzt. Für jedes Kind, unabhängig vom Alter werden 6,50 € pro Stunde und Kind gewährt. Zusätzlich wurden zum Jahresbeginn die Elternbeitragskosten erheblich angehoben. Dies führte aufgrund finanzieller Engpässe partiell zu Kürzungen und Beendigungen von Betreuungsverhältnisse.

Auch der Verein hat im Zuge eines neuen Kooperationsvertrages mit dem Landratsamt finanzielle Einschränkungen zu befürchten. Trotz steigender Vermittlungsaufträge und einer deutlichen Tendenz zur Ganztagesbetreuung in der Kindertagespflege, wird in der kommenden Woche am 13. Mai im Verwaltungsausschuss des Landkreises über wirtschaftliche Einsparungen abgestimmt. Sollte die geplante finanzielle Änderung beschlossen werden, kann der Personalstamm des Vereins nicht gehalten werden, was Einbußen der Qualität bei der Beratungs- und Vermittlungsarbeit nach sich ziehen wird.

Zum Ende der Versammlung standen die Neuwahlen der Vorstandsmitglieder an. Die fünf Vorstandsmitglieder Kolb, Will, Banz, Beck und Scherer unterstützen den Verein trotz unsicherer Zukunft weiterhin bei allen Belangen. Karin Keller, die Geschäftsführerin des Vereins, bedankte sich im Namen des gesamten Teams bei den Vorstandsmitgliedern für die geleisteten Arbeiten der vergangenen Jahre und die gute Zusammenarbeit. Auch den Tagespflegepersonen die den Verein im vergangen Jahr bei zahlreichen Anlässen unterstützt haben, wurde aufrichtiger Dank ausgesprochen.

Der Verein wurde noch vor der Jahrtausendwende, am 14.04.1999, gegründet. Um auf das 20-jährige Jubiläum anzustoßen, wurde die Versammlung schließlich mit einem kleinen Umtrunk und fröhlichem Beisammensein geschlossen.