Neues zu Corona-Auswirkungen auf die Kindertagespflege

Momentan erreichen den Verein viele Fragen – insbesondere die Frage danach, wie die Finanzierung der Tagespflege in den nächsten Wochen geregelt wird.

 

Deswegen hat sich unser Kindertagespflegeverein mit diesem Anliegen an den Landesverband Kindertagespflege gewandt und neue Informationen erhalten.

 

Lösungen für Verdienstausfall der Tagespflegepersonen

Es wurde damit begonnen, sich an die Regierungsfraktionen, das Land und den Landkreis- sowie Städtetag zu wenden und es wurden alle Beteiligten aufgefordert, für den Verdienstausfall der Tagespflegepersonen eine unbürokratische Lösung zu finden.

 

Regelung für Kinderfrauen

Das Kultusministerium hat am 16.03.2020 seine Verordnung zur Corona-Krise veröffentlicht. Darin heißt es, dass die erlaubnispflichtige Kindertagespflege bis zum Ablauf des 19.04.2020 verboten ist. Die Gruppe der sogenannten Kinderfrauen gehört nicht zur „erlaubnispflichtigen Kindertagespflege“. Deshalb geht der Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg momentan davon aus, dass die Kindertagespflege im Haushalt der Eltern weiter erlaubt bleibt. Der Landesverband klärt diese Frage zurzeit mit dem Kultusministerium.

 

Ausnahme vom Betreuungsverbot in erlaubnispflichtiger Kindertagespflege

Einzige Ausnahme vom Verbot ist die Betreuung von Kindern, deren Eltern in systemrelevanten Berufsgruppen tätig sind (sofern beide Eltern in diesen Berufen tätig sind oder der Elternteil alleinerziehend ist). Die Kindertagespflege ist ausdrücklich Teil der Notfallbetreuung. Es sollen vor Ort individuelle Lösungen gefunden werden. Die Verordnung vom Kultusministerium finden Sie hier.

Der Verein wird weiterhin über alle neuen Entwicklungen auf dem Laufenden halten.