Kindertagespflege Heidenheim – Aktuelles

Beitrag vom 21.12.2020

Kinderbuchreihe „Unterwegs mit den Flusspiraten“

Unser Verein hat die vierteilige Kinderbuchreihe kostenfrei von der WBW Fortbildungsgesellschaft zur Verfügung gestellt bekommen.

Tagespflegepersonen können sich die Buchreihe bei uns im Verein abholen – natürlich ebenfalls gratis. Vom 23. Dezember 2020 bis zum 1. Januar 2021 haben wir geschlossen, aber ab dem 4. Januar sind wir für Tagespflegepersonen und Eltern wieder im Büro erreichbar. Worum es geht:

Beitrag vom 14.12.2020

Harter Lockdown ab Mittwoch

Gestern, am Sonntagvormittag, haben sich die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten der Bundesländer auf einen verschärften Lockdown geeinigt, der ab Mittwoch (16. Dezember) in Kraft tritt.

Auch die Kindertagespflege ist davon betroffen. Was das konkret für die Betreuung in der Kindertagespflege und für die Arbeit im Verein bedeutet, erklären wir in diesem Beitrag.

Beitrag vom 30.11.2020

Neue Verwaltungsvorschrift

Am 18.11.2020 ist die neue Verwaltungsvorschrift-Kinderbetreuungsfinanzierung in Baden-Württemberg in Kraft getreten. Sie gilt rückwirkend ab 01.01.2020 und endet am 31.12.2021.

Ziel dieser Verwaltungsvorschrift (VwV) ist es, neue Betreuungsplätze für Kinder von der Geburt bis zum Schuleintritt zu schaffen bzw. diese zu erhalten. Es gibt darin unterschiedliche Regelungen für Kindertageseinrichtungen (Kinderkrippen und Kindergärten) und die Kindertagespflege. Im Folgenden beschreiben wir die Vorgaben für die Kindertagespflege:

Beitrag vom 25.11.2020

Frei leben ohne Gewalt

Heute am 25. November ist der „Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen“.

Mit diesem Gedenktag wird das öffentliche Interesse auf die Gewalt gegen Frauen gelenkt und Strategien zur Bekämpfung rücken in den Mittelpunkt.

Beitrag vom 11.11.2020

Verdienstausfall in Quarantäne

Was tun, wenn Sie keine Tageskinder betreuen dürfen, da ein Familienangehöriger in Quarantäne ist?

Nun gibt es auch bei uns im Landkreis die ersten Fälle, in denen Tagespflegepersonen nicht betreuen dürfen, da ein eigenes Kind in Quarantäne ist. Es könnte auch sein, dass Sie selbst in Quarantäne müssen, da Sie nahen Kontakt zu einer nachweislich infizierten Person hatten. Wer kommt für den Verdienstausfall auf?

Beitrag vom 12.10.2020

Hochsensible Kinder fördern und stärken

Am Samstag (10.10.2020) hat der Verein das Seminar „Hochsensible Kinder fördern und stärken“ im Katholischen Gemeindezentrum St. Maria durchgeführt.

Die vierstündige Veranstaltung mit den 30 Teilnehmenden war ein voller Erfolg.

Beitrag vom 28.9.2020

Rückblick und Zukunftspläne im Verein

Ursprünglich sollte die Jahreshauptversammlung des Vereins im April stattfinden, die jedoch aufgrund der Corona-Krise leider verschoben werden musste. Da es nun aber unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen möglich war, konnte die Hauptversammlung in der vergangenen Woche durchgeführt werden. Am 24. September blickte der Kindertagespflegeverein auf das Jahr 2019 zurück und stellte Projekte vor, die in Zukunft umgesetzt werden sollen.

Die Zahlen und Fakten aus dem vergangenen Jahr belegen, wie wertvoll und bedeutsam die Betreuungsform der Kindertagespflege im Landkreis Heidenheim ist.

Beitrag vom 24.8.2020

Corona-KiTa-Studie

Das Deutsche Jugendinstitut (DJI) führt in Kooperation mit dem Robert-Koch-Institut (RKI) eine Studie durch, die aufzeigen soll, wie sich der Regelbetrieb in der Kindertagespflege und in Kitas in der Corona-Krise umsetzen lässt. Finanziert wird die Corona-KiTa-Studie vom Bundesfamilienministerium und vom Bundesgesundheitsministerium.

Ziel der Studie ist, zu klären, wie stark das bisherige und weitere Öffnungsgeschehen in der (erweiterten) Notbetreuung bzw. im eingeschränkten Regelbetrieb mit gehäuften Infektionen von Kindern und Erwachsenen einhergeht.

Beitrag vom 3.8.2020

Erfolgreicher Start in die Grundqualifizierung

Im Landkreis Heidenheim gibt es ab sofort 14 neue qualifizierte Kindertagespflegepersonen, die künftig eine familiennahe und flexible Betreuung für Kinder zwischen 0 und 14 Jahren anbieten können.

13 Frauen und ein Mann haben vergangenen Freitag erfolgreich den ersten von vier Kursblöcken der Grundqualifizierung absolviert, der ihnen die Beantragung der Pflegeerlaubnis und der anschließenden Betreuung von Tageskindern ermöglicht.

Beitrag vom 28.7.2020

Grundqualifizierung mit finanzieller Unterstützung

Insbesondere in Giengen fehlt es in unserem Landkreis an qualifizierten Kindertagespflegepersonen, weshalb ein neuer Grundkurs direkt in Giengen angeboten wird.

Der Verein ist sehr erfreut darüber, dass OB Henle und die Stadt Giengen die Gewinnung neuer Tagespflegepersonen auf besondere Weise fördert. Wer am 30. September den Grundkurs in Giengen startet und als Tagespflegeperson in Giengen tätig wird, erhält finanzielle Unterstützung.

Beitrag vom 20.5.2020

Online-Fortbildung

Basierend auf dem seit 2015 veröffentlichtem Curriculum „Kinder gesund betreut“ bietet die Stiftung Kindergesundheit eine kostenfreie Online-Fortbildung zu diesem Thema an, für die Unterrichtseinheiten angerechnet werden.

Nach Absolvierung dieser Fortbildung und der erfolgreichen Teilnahme am Abschlusstest des Kurses erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat zur/zum „GesundheitsmanagerIn für die Kindertagespflege“. Tagespflegepersonen, die an der Fortbildung teilnehmen und dem Verein das Zertifikat vorlegen, erhalten von uns 30 UEs angerechnet.

Beitrag vom 18.5.2020

Kindertagespflege wieder geöffnet

Es ist endlich soweit! Die Kultusministerin hat am 14. Mai in einer Pressemitteilung die Lockerungen in der Kinderbetreuung beschrieben, die seit heute gelten. Die Festlegung erfolgte am 16. Mai in einer neuen Corona-Verordnung des Landes.

Das bedeutet, dass die Kindertagespflegestellen wieder geöffnet sind und Tageskinder wieder betreut werden können. Es gelten dabei aber folgende Regelungen:

Beitrag vom 27.4.2020

Ausweitung der Notfallbetreuung

Wir berichten wieder über neue Entwicklungen in Corona-Zeiten, die die Kindertagespflege betreffen.

Die Bedingungen für die Notfallbetreuung werden ab heute erweitert. Was das genau bedeutet, welche Hygiene-Empfehlungen der Verein gibt und was es sonst Neues gibt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Beitrag vom 17.4.2020

Aktuelle Regelungen für die Kindertagespflege

Am Mittwoch (15.4.) haben sich die Bundeskanzlerin und die einzelnen Ministerpräsidenten über die weiteren Corona-Maßnahmen beraten. Aus diesem Grund gibt der Verein vor dem Wochenende noch einmal Informationen zum aktuellen Stand in der Kindertagespflege heraus.

Dazu muss deutlich gesagt werden, dass wir vom Verein jeweils nur unseren Stand weitergeben können. Wir stehen in engem Kontakt zum Jugendamt und unserem Landesverband und informieren uns über die Medien. Hier unsere Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Beitrag vom 30.3.2020

Aktuelle Regelung zum Verdienstausfall der Tagespflegepersonen

Das Landratsamt hat ein Schreiben herausgegeben, in dem die weitere Geldleistung an Tagespflegepersonen zunächst bis Ende April geregelt ist.

Für die Zeit vom 17. März bis zum 30. April erhalten Tagespflegepersonen für jedes Betreuungsverhältnis, das über das Jugendamt des Landkreises finanziert wird, 6 Wochen Ausfallzeit bezahlt.

Beitrag vom 16.3.2020

Schließung der Kindertagespflegestellen wegen Corona

Aufgrund der dynamischen Lageentwicklung in Bezug auf den Corona-Virus hat die Landesregierung am 13. März 2020 beschlossen, dass ab dem 17. März alle Kindertagespflegestellen, Kitas und Schulen in Baden-Württemberg schließen.

Das ist eine Situation, die viele Fragen und Unsicherheiten aufwirft und denen wir begegnen müssen. Wir möchten Sie auf diesem Wege nach bestem Wissen und Gewissen über den aktuellen Stand informieren und Antworten auf die wichtigsten Fragen geben.

Beitrag vom 2.3.2020

Masernschutzgesetz in Kraft

Zum 01. März 2020 ist das Masernschutzgesetz in Kraft getreten, das auch Auswirkungen auf die Kindertagespflege hat.

Unser Verein informiert Sie nachfolgend über den derzeitigen Stand zur Umsetzung in der Kindertagespflege und gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Beitrag vom 20.1.2020

Unser Verein im Radio

Der Radiosender „Radio Ton“ startet mit dem Projekt „Mit Hits und Herz für unsere Heimat“ in dieses Jahr, welches regionale Vereine unterstützen soll.

Dazu stellt der Sender in den kommenden Wochen immer wieder Vereine aus unserer Region vor – auch uns.